Home » Nachrichten » Page 7

Nachrichten

Uber Freight nimmt Europa ins Visier

Die Einführung von Uber Freight stößt in Europa auf breite Zustimmung. Das Problem des Fachkräftemangels in der Lasterindustrie wird nicht besser, sondern nur schlimmer und langsam erreicht der Mangel an Lasterfahrern einen kritischen Punkt. Uber Freight wurde vor 2 Jahren in den USA eingeführt und die Firma glaubt, dass viele der amerikanischen Probleme auch den europäischen Markt betreffen. Daten von Uber Freight geben an, dass der 354 Milliarden Euro schwere europäische Markt nach dem chinesischen und amerikanischen Markt der drittgrößte Logistikmarkt der Welt ist. Und trotzdem werden 21% der gefahrenen Kilometer von Lasterfahren mit leerem Anhänger zurückgelegt. Mit einer alternden Belegschaft und vielen Fahrern, die vorhaben, in den nächsten Jahren in Rente zu gehen, könnte Uber Freig...[Read More]

Zeit für Bier?

Uber Freight hat seine erste Lieferung in Europa zugestellt- einen Anhänger voller Bier. Nur Monate, nachdem die Expansion nach Europa bekannt gegeben wurde, hat Uber Freight mit dem Partner Heineken zusammengearbeitet, um das Lager in die Niederlande zu transportieren. Maarten Koudenbourg, der Senior Director der Logistikabteilung von Heineken Netherlands, äußerte sich folgendermaßen: “Diese erste europäische Lieferung gibt uns die Chance, Uber Freight im Kontext des europäischen Marktes zu erleben. Wir freuen uns darauf, in Zukunft noch mehr solcher neuen Möglichkeiten kennen zu lernen. Mit einem jährlichen Umsatz von $400 Milliarden ist Europas Lasterindustrie die drittgrößte der Welt (nach den USA und China). Kleine bis mittelgroße Transportunternehmen halten mehr als 85% der ges...[Read More]

Österreich erhöht den Mautsatz für LKW`s

Österreich hat nicht Wort gehalten und bekanntgegeben, dass der Mautsatz für alle Euro-6 Trucks erhöht werden soll. Obwohl es der Öffentlichkeit anders versichert worden war, hat der österreichische Verkehrsminister Norbert Hofer die Entscheidung bekanntgegeben, dass der Mautsatz für alle Euro 6 Laster um 4% angehoben wird. Es wird erwartet, dass diese Änderung ab Anfang 2020 in Kraft tritt. Kann man heutzutage überhaupt noch ein Wort glauben, dass die Politiker sagen?  Günther Reder, der Chairman der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) beschrieb diesen Vorgang als “bedauerlich”. Und als wäre das alles noch nicht genug: Die Erhöhung wird doppelt so hoch sein wie die lokale Inflationsrate. Reder meint dazu: “Trotz einer durchschnittlichen Inflationsrate von 2% für 2018 wird...[Read More]

Amazon will, dass wir wissen, dass es nicht vorhat, den Güterverkehrsmarkt zu unterbieten

Amazon hat nach der Veröffentlichung seines neuen Fracht-Vermittlungs Service abgestritten, Pläne zum Unterbieten des Güterverkehrsmarktes zu verfolgen. Der Einstieg in den Güterverkehrsmarkt macht Amazon zum Konkurrenten von Firmen wie Uber Freight, CH Robinson und XPO Logistics. Laut FreightWaves wurde beim Praxistest des Vermittlungsdienstes zwischen Fahrern und Logistikern von Amazon der durchschnittliche Preis mit 26-33% unterboten. Amazon bestreitet, dass dies der Fall sei, aber FreightWaves widerspricht da und gibt an, dass die Firma “unter Druck steht den eigenen Umsatz anzukurbeln. Amazon versucht nicht, große Margen zu etablieren. Stattdessen werden massiv Marktpreise unterboten.” Aber während Amazon versucht, die Profite zu steigern, braucht es gleichzeitig auch Freu...[Read More]

Spezialtransport voraus

Im Juni dieses Jahr habe ich das erste Mal über eine 12,5 Meter lange Fußgängerbrücke gelesen, die durch einen Tunnel in England gefahren wurde. Die Fußgängerbrücke, die eine Länge von beinahe 5 Doppeldeckern-Bussen hat, wurde in einer sorgsam geplanten Operation durch den Dartford Tunnel manövriert. Die ganze Operation war tatsächlich so gut geplant, dass der Verkehr gerade einmal für drei Minuten gestoppt werden musste. Die Fußgängerbrücke war die  längste Ladung, die jemals durch den Tunnel ging und sorgte für ein ziemlich beeindruckendes Spektakel. Das Ganze machte mich dann ziemlich neugierig, was denn eigentlich die größten Sachen sind, die so auf der Straße herumgefahren werden. Das habe ich herausgefunden: 1 Wasserentsalzungsanlage, Saudi-Arabien: Mit einem Gewicht von über 4.800 T...[Read More]

140 km/h mit dem Laster? Du machst Witze

Ein Lasterfahrer, der dabei erwischt wurde, als er mit 140 km/h in England auf der Straße unterwegs war, wurde zu einer Bewährungsstrafe und einem Fahrverbot verurteilt. Der LKW, der ein Auto mit 140 km/h auf einer steilen Abwärtsstraße überholt hat, wurde von einem Blitzerwagen der Polizei in Cumbria erwischt. Der Laster hatte zwar einen eingebauten Geschwindigkeitsbegrenzer, aber war dennoch mit 60 km/h über der erlaubten maximalen Geschwindigkeit unterwegs, als der Fahrer in die Bremsen stieg. Zum Glück griff die elektronische Stabilitätskontrolle des LKW’s (die entwickelt wurde, um einen Kontrollverlust zu verhindern) rechtzeitig ein.  Hätte das ESC nicht eingegriffen, dann hätte der Laster leicht einknicken können. Als der Lasterfahrer darüber sprach, wie sehr er das alles bereu...[Read More]

10.000 Bier Flaschen vom Laster auf die Straße gefallen

Ein deutscher LKW-Fahrer hat 10.000 Flaschen Bier verloren, als er im Süd-Westen Deutschlands unterwegs war. Dadurch hat er nicht nur für eine komplette Straßensperre und eine gigantische Aufräumaktion gesorgt,  sondern auch jede Menge Bier verschwendet. Das ist nicht der einzige verrückte Lasterunfall, der auf den Straßen passiert ist. Laut der deutschen Polizei, fuhr der 53-Jährige Fahrer mit 1.280 geladenen Kästen Bier auf einen Kreisverkehr in den Nähe von Leutershausen, Bayern zu. Alles lief gut, bis er in den Kreisverkehr einfuhr und 40% seiner gesamten Fracht auf die Straße verschüttete. Es wird geschätzt, dass er Waren im Wert von € 12.000 verloren hat. Die Bergungsaktion beschäftigte Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und des Zivilschutzes; insgesamt wurden 29 Arbeiter benötigt...[Read More]

Kokain im Wert von 35 Millionen Euro im Tiefkühllaster

Mehr als 300 Kilogramm Kokain wurden, als Tiefkühlfleisch getarnt, auf der Ladefläche eines LKWs gefunden. Der Laster war auf einer Fähre aus den Niederlanden nach England, als er von der Polizei durchsucht wurde. Der Fahrer (ein 41-Jähriger Holländer) wurde Aufgrund des Imports der Droge festgenommen. Das Kokain hat einen geschätzten Straßenwert von knapp 35 Millionen Euro. Die Ware des Lasters war als Tiefkühlfleisch angegeben worden. Aber als die Zollbeamten den LKW durchsuchten, fanden sie mehrere weiße Packungen in Ziegelsteinform, versteckt unter den Paletten.  Jenny Sharp, stellvertretende Direktorin des Zolls, äußerte sich folgendermaßen zu dem Vorfall: “Wir sind dazu entschlossen, alles Nötige zu unternehmen, um Drogenschmuggler zu stoppen. Jeder, der für das Schmuggeln von ...[Read More]

Kann InstaFreight dem Warentransport etwas besonderes anbieten?

Die Warentransport Industrie ist bei der Digitalisierung in vielen Bereichen weit hinterher und das führt zu Zersplitterungen und einer geringen Wahrnehmung. Die einheitlichen Regelungen in der EU haben für eine Abschaffung der Grenzkontrollen gesorgt, aber in einer Industrie, die sehr auf die Beziehungen zu Ihren Aktionären angewiesen ist, können Sprachbarrieren ein Problem sein. Eine digitale Warentransport Firma aus Berlin hofft, dass sie die Lösung für mehr Effizienz in Europa hat. InstaFreight verbindet Versandhäuser und Spediteure auf einer digitalen Plattform. So findet man den richtigen Laster ohne unzählige Sub Verträge. Philipp Ortwein, CO-Gründer und Managing Director von InstFreight beschreibt die Firma als eine Vertragspartei. Laut Ortwein verwendet InstFreigth seine “te...[Read More]

  • 1
  • 6
  • 7